Boston: Serie von Gasexplosionen zerstört zahlreiche Häuser

In der Nähe von Boston sind Dutzende Häuser in Brand geraten - Zehntausende Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. (mit Material der dpa)

In der Nacht zum Freitag sind im Norden der Stadt Boston nach einer Serie von Gasexplosionen Dutzende Häuser in Brand geraten. Zehntausende Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen.
Den Feuerwehrleuten bot sich ein Bild der Zerstörung. Ursache der Explosionen sollen Probleme im Netz des Versorgers Columbia Gas gewesen sein.
Die umliegenden Gemeinden unterstützten die örtlichen Rettungskräfte mit Feuerwehrfahrzeugen und Mannschaften.
Nach aktuellem Stand forderten die Explosionen ein Todesopfer: Ein junger Mann wurde in seinem Auto von einem umstürzenden Kamin erschlagen.
Bewohner schützen ihr Gesicht vor Rauch, nachdem sie aus ihren Häusern evakuiert wurden.
Laut Polizei brannten etliche Häuser gleichzeitig. Dennoch seien alle Brände gelöscht worden.
Nach Angaben der Rettungskräfte muss davon ausgegangen werden, dass die Zahl der betroffenen Haushalte in Lawrence, Andover und North Andover noch steigt.
Neue Themen
Top Themen