Das Auge der Zerstörung: Die Bilder der Woche

Faszinierende Bilder von "Florence", die Kraft der Sonne, gigantische Kohlköpfe und vieles mehr in den Bildern der Woche.

Florence sorgt für enorme Brandungswellen, wie hier am Oceanana-Pier in Atlantic Beach. Vor allem die Küstenstädte in North und South Carolina sowie Virginia wurden teils evakuiert.
Ein Teil des Projekts NOOR III Concentrated Solar Power (CSP) in Marokko: König Mohammed VI. will die erneuerbaren Energiequellen des Landes stark ausbauen. Bis 2020 soll Marokko 42 Prozent seines Energiebedarfs aus diesen Quellen decken. "Noor" ist das arabische Wort für Licht.
Das Lichtdenkmal "Tribute in Light" am Himmel über Manhattan: Die Lichtsäulen erstrahlen anlässlich des 17. Jahrestags der Terroranschläge vom 11. September 2001. Sie repräsentieren die damals zerstörten Türme des World Trade Centers.
Eine Frau aus Bangladesch trauert um ihr zerstörtes Haus am Ufer des Padma-Flusses. Mehr als 2.000 Häuser, 500 Geschäftszentren, mehrere Schulen, Moscheen und andere Einrichtungen wurden in letzter Zeit infolge der fortschreitenden Ufererosion weggespült.
Ein Luftbild zeigt ein Boot mit Flüchtlingen in der Straße von Gibraltar. Die spanische Guardia Civil und die Meeresschutzbehörde Salvamento Maritimo halfen den Menschen. Die Westroute nach Spanien ist die inzwischen meistgenutzte Fluchtroute von Flüchtlingen aus Afrika.
Soldaten der Nordkoreanischen Volksarmee (KPA) marschieren bei einer Massenkundgebung auf dem Kim-Il-Sung-Platz in Pjöngjang. Dieses Jahr feiert das kommunistische Land seinen 70. Gründungstag.
Die Polizei sichert den Beginn der Räumung des Hambacher Forsts ab. Umweltschützer versuchen, die Rodung zugunsten des Braunkohletagebaus zu verhindern.
Abrissarbeiten am Kernkraftwerk Mühlheim-Kärlich. 1986 in Betrieb genommen, musste das AKW wegen Baugenehmigungsfehlern 1988 wieder vom Netz gehen. Der Abriss soll bis 2025 abgeschlossen sein. Die Kosten des Rückbaus des Atomkraftwerks werden auf 725 Millionen Euro beziffert. Bei gerade einmal 30 Monaten Laufzeit.
Serena Williams gegen Schiedsrichter Carlos Ramos im Finale der US Open: Der Tennisstar unterlag Naomi Osaka in zwei Sätzen. Williams wurde mehrfach verwarnt und warf Ramos anschließend unter anderem Sexismus vor.
Dieser gigantische Kohlkopf war bei den National Vegetable Society UK Championships zu bewundern.
Bauern nehmen im westfranzösischen Javene an den nationalen Pflüge-Meisterschaften teil, die von der Vereinigung der Junglandwirte organisiert werden.
Hirten treiben im Vilstal ihre Herden ins Tal. Im Allgäu hat der Viehscheid begonnen. In der Alpenregion wird in den kommenden Wochen wieder das Vieh von den Almwiesen in die Ställe gebracht.