Im Ostseebad Timmendorfer Strand hat es erneut einen Badeunfall gegeben.

Mehr Panorama-News

Ein 20 Jahre alter Mann aus Ratekau im Kreis Ostholstein sei beim Schwimmen vor dem Strandabschnitt 25 unter Wasser geraten, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Er sei zunächst lebend aus der Ostsee geborgen und reanimiert worden, jedoch einige Stunden später in einem Krankenhaus gestorben. Ein weiterer Badegast konnte nach Angaben des Polizeisprechers lebend aus der Ostsee gerettet werden. Beide Männer hätten offenbar die Strömung an der Stelle unterschätzt.

Erst am Sonntag mussten am selben Strandabschnitt ein zehn Jahre alter Junge und sechs seiner Angehörigen gerettet werden. Auch sie hatten die an dieser Stelle besonders starke Unterströmung unterschätzt.  © dpa

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.