An der "Ice Bucket Challenge" kam im Vorjahr kaum jemand vorbei. Aber auch 2015 gab es bewegende Netz-Trends, die um die Welt gingen und viele Menschen zum Lachen oder Nachdenken brachten.

Knuddel-Alarm bei Wissenschaftlern

Der wohl süßeste Hashtag auf Twitter war im vergangenen Jahr #cuteoff. Unter diesem Begriff veröffentlichten Wissenschaftler Bilder von ihren tierischen Forschungsobjekten. Ein possierliches Pygmäen-Opossum und niedliche Wollschweber beispielsweise brachten die Twitter-User zum Staunen.

Ein Diktator wird zum Twitter-Hit

In Zeiten von Photoshop und Co. wird es immer einfacher, verunglückte Fotos von anderen zu bearbeiten und zur Belustigung aller ins Netz zu stellen. So wurde der Fall von Diktator Robert Mugabe mehrfach aufgenommen und lustig bearbeitet.

Das erinnert ein wenig an die Pose von Mario Balotelli bei der Fußballeuropameisterschaft 2012, über die sich die Netzgemeinde monatelang amüsierte.

Hilfsbereite User

Ein Urlaubsbild aus Paris mit dem Eiffelturm im Hintergrund ist ein Muss für jeden Frankreich-Reisenden. Ein Tourist bat nach einem Trip in die Stadt der Liebe die Netzgemeinde um eine Fotomontage, auf der er mit dem Finger auf den Eifelturm tippt. Sein Wunsch wurde erfüllt - mit teilweise sehr kuriosen Ergebnissen.

"Trump Your Cat"

Der Unternehmer Donald Trump dürfte vielen dieses Jahr im Gedächtnis geblieben sein. Vor allem seine eigenwillige Frisur sorgte für Lacher. Daraus entwickelte sich der Trend "Trump Your Cat": Katzenbesitzer ahmten mit ausgebürsteten Haaren ihrer Tiere die Trump-Frisur nach. Sie legten das Haarbüschel auf den Kopf ihrer Lieblinge und machten davon einen Schnappschuss.

Ein Wiesel fliegt huckepack

Die Reise von einem Grünspecht und einem Wiesel sorgte Anfang des Jahres für Staunen und Lacher. Der Original-Schnappschuss zeigt einen Grünspecht, der im Flug ein Wiesel huckepack nimmt. Daraus entwickelten sich teilweise sehr skurrile Fotomontagen.

Fragwürdige Körpertrends

Doch nicht jeder Trend ist harmlos. Die "Belly Button Challenge" ist das beste Beispiel dafür. Mädchen posteten Bilder von sich, wie sie mit ihrem rechten Arm um ihren Rücken herumgriffen und den Bauchnabel berührten. Jeder, der das nicht schafft, sollte nach diesem neuen Schönheitsideal abnehmen. Allerdings ist jede Person unterschiedlich biegsam und dieser Trend deswegen extrem gefährlich für die jungen Mädchen.

  • Hier lesen Sie die ganze Geschichte

Viel Wirbel um eins der natürlichsten Dinge der Welt

Stillen in der Öffentlichkeit sorgt bei einigen Moralhütern für Ärger. Da das aber eines der natürlichsten Dinge der Welt ist, begehrten viele Mütter auf und posteten Bilder, auf denen sie ihre Sprösslinge stillen. Diese Schnappschüsse heißen "Brelfie". Dieser Trend schaffte es sogar auf die Titelseiten von Hochglanzmagazinen.

G7-Gipfel wird zum Internet-Renner

Von dem G7-Gipfel auf Schloss Elmau im Juni ist vielen vermutlich nur noch ein Foto in Erinnerung geblieben: Kanzlerin Angela Merkel steht mit ausgebreiteten Armen vor US-Präsident Barack Obama, der entspannt auf einer Bank sitzt. Aber was sagt Merkel zu ihm? Die Social-Media-Gemeinde machte sich dazu Gedanken und brachte einige Vorschläge - geboren waren die Merkel-Memes.

#Dressgate spaltet die Welt

Doch nichts sorgte im vergangenen Jahr für so viel Streit wie "The Dress" und die Frage: Ist es weiß oder blau? Diese Diskussion soll angeblich sogar Ehen zerstört haben.