Zahl der Intensivbetten auf Tiefstand - und es könnte noch schlimmer werden

Die Zahl der freien Intensiv- und Beatmungsbetten in Deutschland ist auf den niedrigsten bisher erfassten Stand gesunken. Auf den Intensivstationen sei es mit nun knapp 5.000 Corona-Kranken "ziemlich voll", sagt der Intensivmediziner Christian Karagiannidis.

Vorschaubild: picture alliance © 1&1 Mail & Media/spot on news