WHO feiert Studienergebnisse zu COVID-19-Medikament als "Durchbruch"

"Großartige Neuigkeiten" nennt WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus die Ergebnisse einer vorläufigen Studie zum Entzündungshemmer Dexamethason: Das Medikament sei ein "Durchbruch" in der Behandlung von COVID-19-Patienten, da es die Sterblichkeit verringere.

Vorschaubild: imago images/Xinhua © spot on news / 1&1 Mail & Media