• Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans hat Corona.
  • Ein PCR-Test habe dies bestätigt, sagte der CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl.
  • Hans hat vorerst sämtliche persönliche Termine abgesagt.

Mehr aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier

Der saarländische Ministerpräsident und CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl, Tobias Hans, hat eine Corona-Infektion. Das bestätigte Regierungssprecher Alexander Zeyer am Mittwochmorgen der Deutschen Presse-Agentur in Saarbrücken.

"Jetzt hat auch mich COVID erwischt. Ein positiver PCR-Test hat meine Befürchtung bestätigt. Corona ist leider nicht vorbei und ich wünsche auch den vielen anderen Betroffenen eine gute Besserung", sagte Hans. Er habe sich in Selbstisolation begeben, um seine Familie nicht anzustecken.

Tobias Hans macht Homeoffice

"Es tut mir leid, dass ich jetzt erstmal keine persönlichen Termine mehr machen kann, aber ich werde von meinem Schreibtisch zuhause aus weiter voll anpacken. Mein Team stärkt mir dabei den Rücken und wird nun noch mehr unterwegs sein", kündigte der CDU-Spitzenkandidat an.

An diesem Mittwoch war eigentlich im Landtag in Saarbrücken eine Regierungserklärung von Hans zum Thema "Krieg in der Ukraine: Die humanitären, wirtschaftlichen und sicherheitspolitischen Herausforderungen annehmen" geplant.

Am 27. März wird im Saarland ein neuer Landtag gewählt. Die Spitzenkandidatin der SPD, die stellvertretende Ministerpräsidentin Anke Rehlinger, war kürzlich ebenfalls an COVID-19 erkrankt. Sie ist inzwischen wieder genesen. (dpa/ari)

Lesen Sie auch: Ohne Maske auf Querdenker-Demo: Kultur-Expertin verlässt Hans' Kompetenzteam

CDU-Politiker Hans beschwert sich über Sprit-Preise - und erntet scharfe Kritik von Strack-Zimmermann

Mit einem Video, in dem er sich über die aktuellen Spritpreise beklagt, hat CDU-Politiker Tobias Hans für Diskussionen gesorgt. In der Talkshow von Markus Lanz äußert sich auch FPD-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann zu dem Video – und findet deutliche Worte der Kritik. (Bildnachweis: picture alliance / Flashpic | Jens Krick)