Hochrechnung sieht nur sechs Prozent der weltweiten Corona-Fälle erfasst

Mehr als 1,3 Millionen Menschen weltweit haben sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Doch eine aktuelle Studie zeigt nun: Die tatsächliche Zahl dürfte deutlich höher liegen - auch in Deutschland. © 1&1 Mail & Media