Mit der am Mittwoch zitierten Äußerung zu seinen Befürchtungen bezüglich einer weiteren Pandemie-Welle hat Christian Drosten für einige Aufregung gesorgt. Nun hat Deutschlands wohl bekanntester Virologe seine Bemerkungen noch einmal präzisiert.

Mehr aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier

Der Berliner Virologe Christian Drosten hat seine am Mittwoch bekannt gewordenen Äußerungen zum Verlauf der Corona-Pandemie erläutert.

Er habe bei dem bereits vor Wochen geführten Interview einen sehr weiten Zeitrahmen gespannt, sagte Drosten in einem ZDF-Beitrag.

Drostens Aussage: "Weltweit geht es tatsächlich jetzt richtig los"

Aus einer Perspektive im Sommer habe er gemeint: Das wird noch mal kommen. "Hier geht es jetzt nicht darum zu warnen vor der nächsten Woche oder so etwas, sondern es geht um eine weltweite Perspektive, und weltweit geht es tatsächlich jetzt richtig los."

Die Anmerkung bezieht sich auf ein im Vorfeld der im Oktober anstehenden Gesundheitskonferenz World Health Summit in Berlin am Mittwoch veröffentlichtes Interview. "Die Pandemie wird jetzt erst richtig losgehen. Auch bei uns", erklärt Drosten darin.

Nach Angaben des World Health Summit vom Donnerstag wurde das Interview am 13. August geführt. Der Erscheinungstermin sei mit allen Beteiligten abgestimmt gewesen - auch Drosten war der Termin demnach bekannt.

Zahl der Neuinfektionen über 2.000

Der World Health Summit ist eine strategische Konferenz für globale Gesundheitsfragen und bringt Wissenschaftler, Politiker sowie Vertreter aus Industrie und Zivilgesellschaft zusammen.

Die Gesundheitsämter meldeten innerhalb eines Tages 2.143 neue Fälle, wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Donnerstag bekannt gab. Am 22. August hatte der Wert bei 2.034 gelegen, am 17. September bei 2.194. Am vorigen Samstag (19.9.) war mit 2297 neuen Corona-Infektionen der höchste Wert seit April erreicht worden.

"Nach einer vorübergehenden Stabilisierung der Fallzahlen auf einem erhöhten Niveau ist aktuell ein weiterer Anstieg der Übertragungen in der Bevölkerung in Deutschland zu beobachten", hieß es vom RKI.

Lesen Sie auch: Virologen und die WHO warnen wegen unkalkulierbarer Risiken vor Konzept der Herdenimmunität

(dpa/hub)

Drosten: Corona-Lage könnte sich auch hierzulande zuspitzen

Mit Blick auf die verschärfte Corona-Lage in manchen anderen europäischen Ländern hat der Virologe Christian Drosten vor einer ähnlichen Entwicklung hierzulande gewarnt. Denn auch in Deutschland sind die Fallzahlen zuletzt gestiegen.