Nintendo hat eine neue Version seiner Switch-Konsole angekündigt. Die Switch Lite ist kleiner und leichter als der große Bruder - verliert allerdings eine Kernfunktion.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Videospiel- und Konsolenhersteller Nintendo bringt eine neue Variante der Switch heraus. Das kündigte der Konzern am Mittwoch an.

Das Gerät hört auf den Namen Nintendo Switch Lite und weist einen großen Unterschied zur normalen Switch auf: Die neue Konsole lässt sich nicht mittels einer Dockingstation an einen Fernseher oder Bildschirm anschließen.

Stattdessen ist die Lite eine reine Handheld-Konsole, wie beispielsweise der Nintendo 3DS. Die Hybridfunktion der normalen Switch, die sowohl als stationäre als auch als Handheld-Konsole verwendet werden kann, fällt damit bei der Lite weg.

Lite soll alle Switch-Spiele verwenden können

Mit diesen Games zockt sichs auf der Couch gleich viel geselliger.

Die beiden Konsolenvarianten sind allerdings untereinander kompatibel. So können etwa Lite-Besitzer mittels Onlinefunktion mit ihren Freunden, welche die ursprüngliche Switch besitzen, spielen.

Und auch alle Spiele der ursprünglichen Switch-Konsole werden prinzipiell auf der Lite spielbar sein - solange diese den Handheld-Modus unterstützen. Bei den allermeisten Titeln ist dies standardmäßig der Fall.

Aber auch Switch-Titel ohne Handheld-Unterstützung lassen sich mittels kabelloser Controller auf der Lite spielen. Diese müssen allerdings separat zur Konsole dazu gekauft werden.

Abnehmbare Joy-Con-Controller, wie sie der Original-Switch beiliegen, hat die Lite nämlich nicht. Stattdessen sind die Eingabegeräte fest am Gerät verbaut.

Kleineres Display und leichter als die Originalkonsole

Im Vergleich ist die Switch Lite mit 91,1x208x13,9 Millimetern etwas kleiner als die Originalkonsole mit ihren 102x239x13,9 Millimetern.

Bedingt durch den Größenunterschied fällt auch das Display kompakter aus. So müssen Spieler auf der Lite mit nur 5,5 Zoll auskommen, während die größere Switch im Handheld-Modus ein 6,2-Zoll-Display bietet.

Dafür ist die Lite mit 275 Gramm um einiges leichter als die normale Switch. Diese wiegt standardmäßig 297 Gram. Mit den angeschlossenen Controllern kommt sie sogar auf ein Gewicht von 398 Gramm.

Release steht, Preis noch nicht klar

Was die Akkuleistung angeht, bleibt Nintendo auf seiner Webseite vage. Demnach könne die Akkulaufzeit mehr als sechs Stunden betragen, sei aber abhängig von der auf der Lite verwendeten Software und den Anwendungsbedingungen.

Demnach soll sich auf dem Gerät beispielsweise das beliebte "The Legend of Zelda: Breath of the Wilde“ etwa vier Stunden lang spielen lassen. Die normale Switch kommt mit einer Akkuladung auf rund drei Stunden Spielzeit.

Erscheinen soll Nintendos neuste Konsole am 20. September. Zum Release können Käufer zwischen einer gelben, einer grauen und einer türkisfarbenen Version der Lite wählen. Was das Gerät in Deutschland kosten wird, ist noch nicht klar. Auf der Webseite von Nintendo wird bislang nur ein Preis von rund 200 Dollar ausgewiesen. Das entspräche rund 180 Euro.

Bildergalerie starten

Die legendärsten Spielhallen-Klassiker

Sie sind die Oldtimer der Videospiel-Geschichte: Arcade-Games stammen aus der Zeit vor dem Siegeszug der Heimcomputer und Spielekonsolen. Unsere Bildergalerie versammelt ein paar der wichtigsten Spielhallen-Legenden - und zeigt, welche heute noch Bestand haben.

Verwendete Quellen:

  • Nintendo.com: Nintendo Switch Lite
  • Nintendo.de: Welche Nintendo Switch ist die richtige für dich?
  • Eurogamer.net: Nintendo announces portable-only Switch Lite, arriving September