Um im Vorstellungsgespräch zu überzeugen, muss man sehr viele Dinge beachten und sich gut vorbereiten. Im Vorfeld kann man sich mögliche Fragen und Antworten im Vorstellungsgespräch überlegen und vor allem an seiner Motivation für die ausgeschriebene Stelle und der eigenen Selbstpräsentation arbeiten. Dazu zählt auch das Erscheinungsbild und welche Kleidung oder Outfit man für das Bewerbungsgespräch wählt. Wir haben tolle Outfits für das nächste Vorstellungsgespräch zusammengestellt.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Outfits für das Bewerbungsgespräch: Jobs im Büro

Im ersten Schritt muss man sich im Vorstellungsgespräch je nach Berufsfeld entsprechend kleiden. So gelten für handwerkliche Berufe andere Regeln für die Kleidung beim Vorstellungsgespräch als für einen Job in einer Bank. Für Bankangestellte gibt es vergleichbare Outfit Ideen für das Bewerbungsgespräch wie für kaufmännische Berufe, Jobs im Einzelhandel sowie bei Behörden und im öffentlichen Dienst. Hier zahlt sich ein klassisches Büro-Outfit aus. Am besten kleidet man sich elegant, aber nicht zu konservativ. Als besonders seriös wird Kleidung in blauer Farbe empfunden. Für Damen bieten sich schicke und zeitlose Hosenanzüge, eine blaue Bluse mit einem schwarzen Bleistiftrock oder stilvolle Kostüme an.

Hosenanzug bei Otto kaufen (Anzeige)

Bluse bei Hallhuber kaufen (Anzeige)

Bleistiftrock bei Hallhuber kaufen (Anzeige)

Bei männlichen Bewerbern für Jobs im Büro hinterlassen eine Kombination aus schicker Hose mit einem vornehmen Hemd oder der klassische Anzug einen positiven Eindruck beim Personaler. Eine sichere Nummer ist der Business-Anzug von "Daniel Hechter" in hellblau. Ob in der jeweiligen Firma Krawattenzwang herrscht, klärt man am besten im Vorfeld ab. Mit Sicherheit gut ankommen wird ein schickes Paar Lederschuhe sowie eine elegante Armbanduhr zum stilvollen Herren-Outfit.

Anzug bei Galeria kaufen (Anzeige)

Lederschuhe bei Galeria kaufen (Anzeige)

Armbanduhr bei Galeria kaufen (Anzeige)

Outfits für das Bewerbungsgespräch im Sommer

Bei hohen Temperaturen im Hochsommer muss man sich nicht unbedingt in einen engen Hosenanzug zwängen. Auch lockere Kleidung, die jedoch nicht zu sportlich, sondern elegant wirkt, ist ebenfalls in Ordnung. Schöne Beispiele hierfür sind das bezaubernde, blaue Kleid von Esprit oder das dunkelrote Etuikleid von Otto. Dazu passen der taillierte Blazer von Wunderwerk oder der etwas lockerer geschnittene Blazer von LOVJOI. Beide Jacken sind nachhaltig und fair produziert.

Blaues Kleid bei Amazon kaufen (Anzeige)

Etuikleid bei Otto kaufen (Anzeige)

Blazer bei Glore kaufen (Anzeige)

Blazer bei ThokkThokk kaufen (Anzeige)

Vor allem für soziale Berufe wirkt bequeme, alltagstaugliche und fröhliche Kleidung sympathisch und somit für den Bewerber von Vorteil. Sehr freundlich und schön für den Sommer ist der grüne Jumpsuit aus Viskose von Armed Angels. Eine gute Wahl ist auch der etwas locker geschnittene Sommer-Blazer in hellgrau von Heine, wenn man etwas förmlicher wirken will.

Jumpsuit bei Glore kaufen (Anzeige)

Sommer-Blazer bei Otto kaufen (Anzeige)

Männer können, sofern kein Anzugzwang in der Branche herrscht, im Sommer auch eine gut geschnittene Chino-Hose mit passendem Herrenhemd tragen. Als sommerliche Outfit-Idee für Herren bietet sich die schmal geschnittene Hose von Tom Tailor Denim an, die sich sehr gut mit einem hellen "Linen Shirt GOTS" von Knowledge Cotton Apparel aus leichter Leinenqualität stylen lässt.

Chinohose bei Otto kaufen (Anzeige)

Leinenshirt bei Glore kaufen (Anzeige)

Outfits für das Bewerbungsgespräch im Winter

Auch wenn das Vorstellungsgespräch an einem sehr kalten Wintertag geplant ist, sollten Damen keine klobigen, gefütterten Winterstiefel tragen. Besser sind elegante, spitze Stiefeletten in schwarz, wie etwa von Hallhuber oder von der Schuhmarke Gabor. Dazu passt ein eleganter Hosenanzug mit Blazer, über den man sehr gut einen knielangen Mantel tragen kann.

Stiefeletten bei Hallhuber kaufen (Anzeige)

Stiefeletten bei Otto kaufen (Anzeige)

Hosenanzug bei Otto kaufen (Anzeige)

Damenmantel bei H&M kaufen (Anzeige)

Aufpassen müssen auch Männer, dass ihre Winterjacke nicht kürzer als das Jacket ist, welches sie tragen. Sehr gut eignet sich hier ein etwas längerer, nicht zu weit geschnittener Wintermantel im Business-Look, wie etwa von APTRO oder Marc O'Polo.

Wintermantel bei Amazon kaufen (Anzeige)

Mantel von Marc O'Polo bei Amazon kaufen (Anzeige)

Für ein Bewerbungsgespräch im Bereich Wirtschaft, Bankwesen oder vielleicht sogar für einen Job als Führungsposition sind Kleidungsregeln noch ernster zu nehmen, als für Berufe in der Pflege oder im Handwerk zum Beispiel. Extremes Make-up oder auffälliger Schmuck sind tabu, außer man bewirbt sich in der Kreativagentur oder im Bereich Neue Medien - dort ist die Kleidungsordnung etwas lockerer. Mützen oder Handschuhe müssen jedoch auch in dieser Branche sorgsam ausgewählt werden. Bei schlechtem Wetter muss man im Winter auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch vielleicht Mütze und Handschuhe tragen. Keinen guten Eindruck macht jedoch eine verwüstete Frisur oder ein verschwitzter Handschlag. Ein Gang zur Toilette kurz vor dem Vorstellungsgespräch erlaubt den letzten Blick in den Spiegel: sitzt die Frisur? Auch die Hände können dort noch einmal gewaschen und abgetrocknet werden.

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie den „Meghan-Look“ nachstylen können, auch wenn Sie kein königliches Budget zur Verfügung haben.