Dieses Problem kennt wohl jede Frau: Der Kleiderschrank platz fast aus allen Nähten, doch irgendwie hat man nichts anzuziehen oder es lässt sich einfach nichts mit einander kombinieren. Nicht selten sorgt dieses Kleidungsproblem bereits für Frust am Morgen. Dabei ist die Lösung ganz einfach: Es ist höchste Zeit für eine bewusst ausgewählte Capsule Wardrobe. Also auf gut deutsch eine minimalistische Garderobe, bei der jedes Stück passt und sich alles miteinander kombinieren lässt.

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

Das Prinzip eines auf das Wichtigste reduzierten Kleiderschranks geht auf die Londoner Boutique-Inhaberin Susie Faux zurück. Sie entwickelte bereits in den 70er Jahren eine Capsule Wardrobe aus zeitlosen Hosen, Röcken und Blusen, die mit saisonalen Stücken aufgestockt werden konnte. Sie empfahl, dass die Capsule Collection aus mindestens zwei Hosen, einem Kleid oder Rock, einer Jacke, einem Mantel, einem Strickpullover, zwei paar Schuhen und zwei Taschen bestehen sollte, die nicht aus der Mode kommen und mehrere Saisons tragbar sind.

Populär wurde das Konzept des perfekten Kleiderschrankes aber erst in den 80ern, als die amerikanische Designerin Donna Karan ihre "7 Easy Pieces" - Capsule Collection aus sieben ultimativ miteinander kombinier- und austauschbaren Kleidungsstücken für den Arbeitsplatz herausbrachte.

Marie Kondos Aufräummethode erfährt gerade einen besonderen Hype.

Heute trifft das Konzept der Capsule Wardrobe auf den Zeitgeist der Nachhaltigkeit und des Minimalismus und liegt deshalb mehr denn je im Trend. Und das aus gutem Grund, denn durch eine auf die nötigste Kleidung reduzierte Garderobe konsumiert man automatisch weniger, nachhaltiger und vermeidet Fehlkäufe. Doch wie kommt man nun am besten von einem überfüllten Kleiderschrank zu einer funktionalen Capsule Wardrobe?

Keine Angst, Sie müssen jetzt nicht alle Ihre Lieblingsjeans wegwerfen. Doch tatsächlich ist der erste Schritt zur Capsule Wardrobe eine Bestandsaufnahme Ihres Kleiderschranks und von einigen Teilen werden Sie sich auch trennen müssen. Beim Entrümpeln empfiehlt es sich, sich Hilfe zu holen. In Form von Freunden oder dem Ratgeber-Buch "Minimalismus trifft Kleiderschrank: In 4 Wochen zum Kleiderschrank voller Lieblingsstücke", oder lassen Sie sich von Aufräum-Expertin Marie Kondo inspirieren.

"Minimalismus trifft Kleidung" bei Amazon kaufen (Anzeige)

"Magic Cleaning" von Marie Kondo bei Amazon kaufen (Anzeige)

Im Grunde beginnen Sie am Besten damit, Ihren Schrank komplett zu leeren und einen großen Kleiderhaufen zu bilden. Indem Sie das machen, führen Sie sich schon einmal vor Augen, wie viel Kleidung Sie eigentlich besitzen.

Im nächsten Schritt unterteilen Sie alle Kleidungsstücke auf drei Haufen: "Behalten", "Loswerden" und als dritter Haufen der "Vielleicht -Stapel"

Suchen Sie sich zunächst Ihre Lieblingsstücke heraus, die Sie ständig und gerne tragen und legen Sie sie zum "Behalten"-Stapel. Als nächsten teilen Sie die verbleibenden Kleidungsstücke auf den "Loswerden-" und den "Vielleicht-Stapel" auf. Der kritische Stapel ist natürlich der, mit der Kleidung, bei der Sie sich nicht sicher sind. Dem widmen Sie sich in Schritt Nummer drei: Marie Kondo empfiehlt jedes Teil in die Hand zu nehmen und sich die Frage zustellen " Bringt es mir Freude?". Wenn Sie diese Frage mit "Ja" beantworten können, darf es bleiben - der Rest muss raus.

Die Kleidung, die Sie aussortieren, sollten Sie aber auf keinen Fall einfach wegwerfen. Verteilen Sie die Kleidungsstücke lieber an interessierte Freunde und Bekannte oder suchen Sie sich eine Hilfsorganisation, die Kleiderspenden braucht.

Auf dem Weg zum eigenen Stil können Ihnen sicherlich einige Tipps aus diesem Buch helfen.

Nun, da Sie einen reduzieren Kleiderschrank voller Teile besitzen, die Ihnen Freude machen, können Sie sich an die Erstellung Ihrer Capsule Wardrobe machen. Vielleicht haben Sie schon einiges davon im Schrank und müssen nur noch hier und da ein paar Teile hinzufügen.

Zu Beginn ist es sinnvoll, sich mit dem eigenen Stil auseinanderzusetzen. Welche Farbtöne stehen Ihnen? Welche Schnitte? Und für welche Anlässe müssen Sie ausgerüstet sein? Schließlich braucht eine Bankangestellte eine andere Alltagskleidung als eine IT-Spezialistin.

Wer bei diesen Fragen Hilfe benötigt, kann sich in diesem Buch detaillierter beraten lassen: "Minimal Fashion: Den eigenen Stil finden, Kleidung bewusst einkaufen und clever kombinieren"

"Minimal Fashion" bei Amazon kaufen (Anzeige)

Für Ihre persönliche Capsule Wardrobe sollten Sie sich zuerst auf ein Farbschema konzentrieren, das zu Ihrem Typ passt und dann noch ein, zwei "Akzentfarben" dazu wählen. So könnte Ihre Grundausstattung beispielsweise aus den Farben Blau, Weiß und Schwarz bestehen und Ihre Akzentfarben aus Beige und Oliv. Wir haben Ihnen anhand dieses Farbschemas eine Beispielgarderobe mit den wichtigsten Klassikern für Ihre Capsule Garderobe zusammengestellt. Sie stellen das absolute Minimum dar. Ziel einer perfekten Capsule Wardrobe ist es, sich auf 30 bis 40 Teile, inklusive Schuhe, Taschen und Accessoires zu beschränken.

1. Weißes T-Shirt

Das Basic schlechthin ist ein weißes T-Shirt und darf in keinem Kleiderschrank fehlen. Diese lassen sich problemlos zu allen anderen Kleidungsstücken kombinieren und sehen sowohl zur Jeans als auch zum Rock super stylisch aus. Solche simplen Basics kaufen Sie sich besser gleich im Doppelpack, damit Sie immer ein sauberes Shirt zum Anziehen haben.

Doppelpack T-Shirts bei Otto kaufen (Anzeige)

2. Longsleeve

Ein schönes Longsleeve gehört ebenfalls zur Grundausstattung jeder Damen-Garderobe. Ein zeitloser Klassiker ist dieses weiß-blaue Streifenshirt, das zusammen mit Jeans und Sneaker ein legeres Freizeit-Outfit hermacht. Mit einem Blazer oder Mantel darüber lässt es sich aber auch im Nu bürotauglich stylen.

Longsleeve bei Hallhuber kaufen (Anzeige)

3. Jeans

Eine gut sitzende Jeans ist ein absolutes Must-Have. Da Sie die Kleidung Ihrer Capsule Wardrobe häufig tragen werden, sollten Sie hier auf jeden Fall in gute Qualität investieren. Diese High Wais Diesel-Jeans ist mit den Shirts und Pullovern kombiniert ein entspanntes Freizeit-Outfit. Mit Bluse, Blazer und Ankle-Boots wirkt das Outfit jedoch gleich eleganter.

Jeans von Diesel bei Asos kaufen (Anzeige)

4. Lederrock

Ein schwarzer Lederrock ist ein echtes Multitalent. Denn er lässt sich je nach Anlass in ein ganz anders Outfit verwandelt und ist sowohl Büro- als auch Clubtauglich. In der Freizeit können Sie ihn mit den Basic-Shirts kombinieren und für die Arbeit mit Bluse, Blazer, Mantel oder einem warmen Pullover. Auch Schuh-technisch sieht dazu einfach alles toll aus.

Lederrock bei Asos kaufen (Anzeige)

5. Kleid

Dieses Wickelkleid in der Akzentfarbe Olivgrün passt sowohl zu Sneakern als auch zu Ankle-Boots. Da das Kleid an sich schon ein fertiges Outfit ist, können Sie es einfach für sich tragen. Es lässt sich aber auch wunderbar mit dem weißen Pullover oder dem schwarzen Blazer kombinieren und so ganz unterschiedlich verwandeln. Wenn Sie sich für ein einziges Kleid in Ihrer Capsule Collection entschieden, sollten Sie darauf achten, dass es wandelbar ist und sich nicht nur als Freizeit-Look eignet.

Kleid bei Asos kaufen (Anzeige)

6. Hemdbluse

Jeder perfekte Kleiderschrank braucht eine hochwertige Bluse. Diese Hemdbluse aus fließendem Satin in der Akzentfarbe beige ist toll fürs Büro und passt zu Rock und Hose gleichermaßen. Wenn Sie die unteren Knöpfe auflassen und die Bluse verknoten, lässt sie sich aber auch ganz anders interpretieren.

Hemdbluse bei Hallhuber kaufen (Anzeige)

7. Blazer

Ein gut geschnittener schwarzer Blazer gehört in jeden Damen-Kleiderschrank - so wundert es kaum, dass auch er ein fixes Stapel in der Capsule Wardrobe ist. Mit ihm kombiniert lässt sich jedes Outfit aufpeppen und selbst ein ganz aus Basics bestehendes Outfit wird durch ihn Business-tauglich.

Blazer bei Hallhuber kaufen (Anzeige)

8. Mantel

Einen schönen warmen Mantel braucht jeder. So darf er auch in der Capsule Wardrobe nicht fehlen - und wen wundert's? Es ist wohl überflüssig zu erwöhnen, dass er zu allem getragen werden kann und zudem schön warm hält.

Mantel bei Hallhuber kaufen (Anzeige)

9. Schuhe

Schwarze Stiefeletten sind die beste Schuh-Grundausstattung und lassen sich in jeder Saison und zu fast jeder Kleidung gut tragen.

Stiefeletten bei Goertz kaufen (Anzeige)

10. Sneaker

Die Sneaker von Superga passen zu fast allem.

Die weiß-beigen Klassiker von Superga lassen sich sportlich aber auch edel kombinieren, mit Jeans, Longsleeve und Mantel haben Sie einen entspannten Freizeit-Look. Farblich passen sie hervorragend zu Bluse, Rock und Kleid.

Sneaker von Superga bei Amazon kaufen (Anzeige)

11. Strick-Pullover

Ein schöner warmer Wollpullover ist ein absoluter Fashion-Klassiker und kommt wohl nie aus der Mode. Durch die neutrale Farbe passt er zu allem und sieht mit Rock, Kleid und Jeans gleichermaßen toll aus. Je nach Wetter passt dazu noch der Blazer oder Mantel.

Strick-Pullover bei Otto kaufen (Anzeige)

Seit ihrem berühmten Verlobungskleid ist das, was Kate trägt, immer wieder heiß begehrt und bei den jeweiligen Designern schnell vergriffen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die royalen Outfits leicht nachstylen können.

Teaserbild: © iStock / Getty Images