Viele stolze Eltern kleiden ihre neugeborenen Babys gerne mit hübschen und süßen Klamotten. Doch Kleidung für Neugeborene und ältere Babys muss vor allem bequem und praktisch sein. Babykleidung sollte etwa praktische Druckknöpfe zum einfachen An- und Ausziehen haben. Denn viele Babys reagieren empfindlich, wenn Pullover oder Bodys über den Kopf gezogen werden. Oftmals müssen vor allem neugeborene Babys auch im Schlaf gewickelt werden. Dafür empfehlen sich Bodys und Schlafsäcke für die Kleinen, die ohne viel Aufwand schnell gewechselt werden können. Wir haben praktische Outfits für die Kleinsten zusammengestellt, die zudem noch sehr schön aussehen.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Babykleidung: Grundausstattung

Die Jersey-Mütze wird in Deutschland nach Oeko-Tex-Standard produziert.

Bereits bevor das Baby auf die Welt kommt, sorgen sich werdende Eltern um die passende Babykleidung. Doch was gehört zur Grundausstattung? Welche Klamotten braucht ein Baby? Und vor allem welche praktische Kleidung für Neugeborene ist wirklich nötig? Sehr praktisch und zu den Basics der Babykleidung zählen Wickelbodys, die nicht über den Kopf gezogen werden, sondern komplett über Druckknöpfe (oder Bändel) zu öffnen sind. Bodys ab Größe 50 mit Druckknöpfen an der Seite und im Schritt gibt es in einer bunten Auswahl und aus hautsympathischer, reiner Baumwolle aus ökologischem Anbau von "tchibo".

Auch Schlafanzüge sollten am besten mit seitlichen Druckknöpfen oder Reißverschlüssen ausgestattet sein, um die Babykleidung auch nachts problemlos und schnell wechseln zu können. Für Babys, die im Sommer geboren werden und mit heißen Nächten zu kämpfen haben, bieten sich Schlafanzüge mit kurzen Ärmeln. Sehr praktisch sind günstige Modelle von "H&M" mit einem Frontreißverschluss, der am Bein weitergeführt wird, um die Windel schnell und unkompliziert wechseln zu können.

Weiter zur Grundausstattung, die man auch zur Geburt mit ins Krankenhaus nehmen sollte, zählen Wickeljäckchen aus flauschig weichem Fleece wie etwa von "Waschbär" und süße Erstlingsmützen aus bequemen Jerseystoff oder warmen Bio-Fleece aus Merinowolle.

Body 3-er-Set bei Tchibo kaufen (Anzeige)

Schlafbody bei Otto kaufen (Anzeige)

Schlafstrampler bei H&M kaufen (Anzeige)

Wickeljacke bei myToys kaufen (Anzeige)

Wickelshirt zum Wenden bei Waschbär kaufen (Anzeige)

Rosa Mütze für Mädchen bei Amazon kaufen (Anzeige)

Häubchen bei Waschbär kaufen (Anzeige)

Praktische Schlafsäcke für Neugeborene und Babys

Strampler mit Reißverschlüssen sind überaus praktisch zum Wickeln.

Zur Babykleidung ab Geburt gehören Schlafsäcke. Decken haben im Babybettchen erstmal nichts zu suchen. Die Gefahr, dass Babys unter die Decke rutschen und keine Luft mehr bekommen, ist zu groß. Umso wichtiger ist es, gut sitzende und nicht zu große Schlafsäcke zu kaufen. Empfohlen für Neugeborene werden Schlafsäcke aus Naturmaterialien, wie etwa der Woll-Frottee´-Schlafsack aus reiner Bio-Merinowolle von "hessnatur". Woll-Frottee hält kleine Babys auch im Winter wohlig warm und reine Bio-Schurwolle ist ein idealer Wärmeregulierer. Ein verdeckter Reißverschluss schützt die zarte Babyhaut auch am Kinn und ermöglicht schnelles An- und Ausziehen zu jeder Zeit. Ein praktischer Mitwachsbund an den Ärmchen garantiert zudem ein langes Tragen.

Einen leichten Sommer-Schlafsack ohne Ärmel für Mädchen in pink gibt es von der Firma "jollein". Das Outfit passt auch für Neugeborene und besteht aus leichter, reiner Baumwolle für laue Sommernächte.

Eine praktische Mischung aus Schlafsack und Pucktuch sind Puck-Schlafsäcke. Diese Pucksäcke, die man zum Beispiel handgefertigt bei Etsy.com finden kann, können enger geschnürt werden als reguläre Schlafsäcke und geben Babys durch die Enge und Nähe das Gefühl von Geborgenheit, das sie aus dem Mutterleib kennen. Diese Pucksäcke haben schon vielen Schreibabys zu mehr Schlaf verholfen und auch gestressten, schlaflosen Eltern mehr Ruhe geschenkt.

Wollfrottee-Schlafsack bei Hessnatur kaufen (Anzeige)

Sommer-Schlafsack bei myToys kaufen (Anzeige)

Schlafsack mit abnehmbaren Ärmeln bei myToys kaufen (Anzeige)

Puckkissen bei Etsy kaufen (Anzeige)

Nachhaltige Babykleidung

Der Wickelbody von Cosilana besteht aus 70 Prozent Wolle und 30 Prozent Seide.

Viele Eltern sind verunsichert, vor allem wenn sie ihr erstes Baby bekommen: Was darf an die zarte Haut der Kleinen? Und aus welchen Materialien sollte die erste Kleidung für ein Baby sein? "Hessnatur" und "Waschbär" setzen neben anderen bekannten und regionalen Marken wie "Disana", "Cosilana" oder "Engel" auf Nachhaltigkeit sowie natürliche Materialien aus Bio-Baumwolle und Seide, die vor allem die Baby- und Kinderhaut schonen.

Hautfreundliche Babykleidung sollte auf keiner Checkliste fehlen wie etwa temperaturregulierende Wickelbodys aus Seide und Schurwolle, Babysöckchen aus Bio-Merinowolle sowie die beliebten Walk-Overalls ab Geburt von "Disana" für den Spaziergang im Kinderwagen. Ältere Babys tragen auch gerne praktische Kapuzenjacken aus Wollfleece wie etwa von "Engel".

Wickelbody von Cosilana bei Amazon kaufen (Anzeige)

Socken aus Bio-Merinowolle bei Hessnatur kaufen (Anzeige)

Jacke aus Schurwolle bei myToys kaufen (Anzeige)

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

  © 1&1 Mail & Media/teleschau