• Niemand denkt gerne ans Sterben. Eine "Evergreen"-Urne gibt dem Tod einen Sinn und Angehörigen ein "grünes" Andenken.
  • Kreativ werden, sich vernetzen, viel lernen und nette Leute kennenlernen: Die "The Makery"-Plattform macht's möglich.
  • Auch am Strand oder im Club nie die Kontrolle verlieren: Die Mini-Geldbörse "Bodywallet" trägt man tatsächlich direkt auf der Haut.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Um Provisionen zuordnen zu können, nutzen unsere Partner erforderliche Cookies, die bei Klick auf die Partner-Links gesetzt werden. Die Provisionen haben keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Ein Baum für die Ewigkeit: Evertree

Ob diese "Die Höhle der Löwen"-Erfindung zum Party-Gesprächsthema wird? Zum Nachdenken regt sie auf jeden Fall an. Die Geschwister Helena und Andreas Hohnke aus Düsseldorf haben mit "Evertree" eine biologisch abbaubare Urne erfunden, die einen Baumsamen enthält. Aus der Asche von Verstorbenen kann so Hoffnung grünen. Ein liebevoller und poetischer Gedenk-Baum entsteht – und der Planet wird auf diesem Weg grüner. Originelle Idee und ein starkes Konzept. Alle Infos gibt es auf der Homepage:

Alle Infos zu Evertree (Anzeige)

Wertsachen hautnah dabei: Bodywallet

Die Höhle der Löwen, DHdL, Ralf Dümmel, VOX, Carsten Maschmeyer, Produkte, Start-up
Das Material der praktischen Bodywallet ist hautverträglich, atmungsaktiv und strapazierfähig.

Der nächste Strand-Sommer kommt bestimmt – und damit hoffentlich auch bald wieder lange durchtanzte Nächte auf Beachpartys und auf Festivals. Doch wo das Geld, den Ausweis oder die Kreditkarte sicher verstauen? Die "Bodywallet"-Erfinder Christian Schranz und Axel Kosuch aus Dresden haben dafür eine originelle Idee: Die wichtigsten Dinge einfach auf kleinstem Raum in ein wiederverschließbares Heftpflaster, wie man sie aus dem Erste-Hilfe-Kasten kennt, stecken und auf die eigene Haut kleben. Irre, aber auch irre einfach. Und der Mini-Geldbeutel zum Kleben kostet zudem auch nicht viel.

Bodywallet bei Amazon kaufen (Anzeige)

Einfach mal ausprobieren: Selbst Pasta-Teig kneten und danach ein Rad reparieren!

Auch und gerade im Digital-Zeitalter liegt DIY im Trend. Immer mehr Menschen, vor allem Großstädter, wollen Brot selber backen, Pasta machen, töpfern oder unter Anleitung ihr Fahrrad selbst reparieren. Das vielfältige Angebot von kreativen und handwerklichen Workshops und Kursen führt die Vermittlungsplattform "The Makery" aus Berlin übersichtlich zusammen. "Handy aus, wir gehen raus", lautet das Motto von Gründer Jasper Kolb. Dem kann man sich nur anschließen. Hier findet man ganz viel Inspiration:

Alle Infos zu The Makery (Anzeige)

Für schmerzfreien Sommer-Sonne-Strand-Spaß: Summersaver

Wenn der tückische Mix aus Schweiß, Sand und Salzwasser auf der Haut brennt und scheuert, ist der ungetrübte Urlaubsspaß am Strand rasch in Gefahr. Abhilfe schaffen möchte die junge Unternehmerin Denise Hahn mit ihrem Wundreib-Stick "Summersaver". Die einmalige Rezeptur verhindert schmerzhafte Haut-Reizungen. Und das Beste daran: Der Stick passt in jede Handtasche und lässt sich spielerisch leicht auftragen.

Summersaver bei Amazon kaufen (Anzeige)

Ein revolutionärer neuer Baustoff aus Mutter Natur: Hardcork

Wer nicht gerade in Eigenbauweise ein neuartiges, leichtes Kraftfahrzeug, ein Fluggerät oder eine Yacht bauen möchte, dürfte zunächst wahrscheinlich weniger mit dem genialen Bio-Baustoff "Hardcork" von Erfinder Rouven Brauers aus Hannover in Kontakt kommen. Allerdings: Er hat schon mehr als 10.000 Surfbretter und ganz viele Skateboards in seiner Manufaktur gefertigt. Und ab sofort kommt dort auch sein patentiertes Material zum Einsatz, dass die natürlichen Eigenschaften des nachwachsenden Rohstoffs Kork mit der Widerstandskraft etwa von Karbon-Faser-Technik verbindet. Spannender Stoff für eine "grüne Revolution".

Alle Infos zu Hardcork (Anzeige)

Elixir: Wenn der Siegeszug in der "Löwenhöhle" beginnt

Die Höhle der Löwen, DHdL, Ralf Dümmel, VOX, Carsten Maschmeyer, Produkte, Start-up
Dieses ayurvedische Mundwasser wurde vom BDIH als kontrollierte Naturkosmetik zertifiziert.

Gleich zwei Erfolgsstorys rollte die Pfingstmontag-Sendung noch einmal im Rückblick auf. 2019 konnten die "Elixir"-Gründer mit ihren aromatischen Ölen Beauty-Expertin und Kosmetik-Unternehmerin Judith Williams für das damals noch junge Startup gewinnen. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte: Mittlerweile sind die Produkte – darunter ganz neu ein Yoga-Spray – in über 3.000 Geschäften zu haben. Der Umsatz stieg auf über vier Millionen Euro im Jahr. Kein Wunder, das "Elixir" hat es wirklich in sich.

Elixir bei Amazon kaufen (Anzeige)

Mit dem "Haselherz" einer Löwin gekämpft

Und dann rührte in dieser Staffel die Geschichte der taffen Hamburger Unternehmerin Ebru Erkunt die "Löwen". Immerhin hatte sie fünf Jahre auf ihren Durchbruch und auf einen Auftritt in der Show gewartet. Zusammen mit Ralf Dümmel als Investor gerät ihre Firma "HaselHerz" für leckere biologisch nachhaltige Haselcreme und Schoko-Riegel jetzt zum Sensationserfolg. Die Produkte verkaufen sich in über 10.000 Bio-Märkten und Online-Shops.

HaselHerz bei Amazon kaufen (Anzeige)

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Um Provisionen zuordnen zu können, nutzen unsere Partner erforderliche Cookies, die bei Klick auf die Partner-Links gesetzt werden. Die Provisionen haben keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

  © 1&1 Mail & Media/teleschau