Füße müssen das ganze Gewicht des Körpers tragen und werden dafür viel zu selten belohnt. Massagen und pflegende Cremes sind eine dankbare Wohltat für geschundene Füße. Und mit den richtigen Produkten erstrahlen die Füße und Nägel nach der Behandlung in neuem Glanz. Dabei helfen regelmäßige Behandlungen im Fußbad mit Bimsstein oder das Einreiben mit Oliven- oder Kokosöl, auch um hartnäckige Hornhaut und rissige Stellen los zu werden.

Doch welche Produkte oder Pflegesets benötigt man dafür? Und wie kriegt man es hin, dass die Füße nicht nur in der sommerlichen Sandale, sondern das ganze Jahr nachhaltig gepflegt bleiben? Hier kommen die besten Hautpflegeprodukte für gepflegte Füße.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Um Provisionen zuordnen zu können, nutzen unsere Partner erforderliche Cookies, die bei Klick auf die Partner-Links gesetzt werden. Die Provisionen haben keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Nachhaltige Fußpflege: Fußbad und Peeling

Balsam für die Füße.

Die große Frage ist: Wie pflege ich Füße richtig? Je nachdem, welche Beschwerden man hat, startet man am besten mit einem Fußbad. So kann ein Fußbad mit Kamille mit seiner desinfizierenden und entzündungshemmenden Wirkung gegen Hühneraugen helfen. Gegen Fußpilz versucht man am besten ein altbewährtes Hausmittel: Essig- oder Apfelessig im warmen Fußbad. Auch nach einer Wanderung, nach dem Joggen oder vor allem auch in der Schwangerschaft, benötigen strapazierte Füße eine extra Portion Pflege mit einem erholsamen Fußbad.

Entspannungsbad bei Docmorris kaufen (Anzeige)

Leidet man hingegen unter Schweißfüßen, kann ein warmes Fußbad mit Zusätzen wie Eichenrinde oder Efeu Linderung bringen.

Doch was machen Menschen, die chronisch an sehr trockenen Füßen, Hornhaut oder Schrunden leiden? Rissige oder extrem trockene Haut an den Fersen kann im ersten Schritt mit einem Fußbad mit Lavendelöl gepflegt werden.

Fußbad bei Docmorris kaufen (Anzeige)

Nachdem die Hornhaut durch das Bad etwas aufgeweicht wurde, wird die trockene Haut mit einem Bims- oder Keramikstein in kreisenden Bewegungen sanft abgerieben. Durch die poröse Oberfläche dieser Steine wird die trockene Haut an den Füßen sanft und nachhaltig abgeschmirgelt. Auch die Verletzungsgefahr bei Bimssteinen ist sehr viel geringer, als beim Einsatz von Fußpflegegeräten wie etwa Hornhautfeilen oder Hornhauthobeln.

Bimsstein bei Asos kaufen (Anzeige)

Anstatt eines Bimssteins, kann die aufgeweichte Haut an den Füßen aber auch mit einem Peeling entfernt werden. Wenn man nicht gerade am Strand ist und nach einem ausgiebigen Tauchgang im Meer den Sand dort benutzen kann, bietet sich auch Meersalz als Peeling-Substanz an. Das Meersalz wird mit etwas Olivenöl vermischt und auf die rissige Haut gerieben. Nach fünf Minuten Einwirkzeit kann das selbstgemachte Peeling mit warmen Wasser abgespült werden.

Wer keine Zeit hat, sich selbst ein Peeling alternativ auch mit Kaffeesatz zu mischen, kann zu Fertigprodukten greifen. Hier sollte der Fokus auf nachhaltiger Naturkosmetik liegen. Ein tolles Produkt ist zum Beispiel das Bio Fuß-Peeling von Natyr, das mit Sheabutter und Minze für weiche und schöne Füße sorgt.

Peeling bei Amazon kaufen (Anzeige)

Pflege für raue Füße

Die Fußcreme von Kneipp pflegt und erfrischt die Füße in Sekundenschnelle für ein samtweiches und zartes Ergebnis.

Nach der Behandlung rauer Füße mit Fußbad, Bimsstein oder Peeling, benötigt die Haut reichhaltige Feuchtigkeitspflege. Inhaltsstoffe wie Aloe Vera, Kokos- oder Mandelöl sowie Melkfett versorgen die Haut nachhaltig und pflegen vor allem Füße mit sehr trockener oder rissiger Haut. Dabei sollten Risse in der Fußhaut besonders gepflegt werden. Denn offene Stellen an den Füßen stellen Eintrittspforten für Keime dar, die dem Körper langfristig mit möglichen Entzündungen schaden können. Natürliche Pflegeprodukte gegen rissige Haut bieten Naturkosmetik-Firmen wie Weleda und BIOselect.

Fußcreme von Kneipp bei Amazon kaufen (Anzeige)

Wer an hartnäckigen Schrunden leidet kann zudem die Schrundensalben von Scholl oder Gehwohl testen. Mit dem Inhaltsstoff Urea wirkt die Schrundensalbe von Scholl gezielt gegen Spannungen, tiefe Risse und einer starken Hornhaut. Dabei sollte man die Salbe bis zu zweimal täglich auftragen, um Hautzellen zu regenerieren und neue Hornhautbildung nachhaltig zu verhindern.

Scholl-Schrunden-Salbe bei Docmorris kaufen (Anzeige)

Auch die Fuß-Milch von Linola hilft bei extrem rissiger Haut und Schrunden. Dabei setzt die Schrundensalbe neben der wertvollen Linolsäuren auf die Inhaltsstoffe wie Glycerin und Lipide. Die antibakterielle Fußpflege von Linola ist zudem ohne Duftstoffe und auch für Menschen mit Diabetes geeignet.

Linola-Fußmilch bei Amazon kaufen (Anzeige)

Für mehr intensive Pflege von rauen Füßen gibt es sogenannte Fußmasken, die in Form von Socken 20 Minuten gezielt in die Fußhaut einwirken können. So wirkt zum Beispiel die Intensiv-Pflegemaske von Allgäuer Latschen Kiefer mit den Inhaltsstoffen Urea, Shea Butter, Mandelöl und Panthenol für die Regeneration trockener und beanspruchter Füße.

Fußpflegemaske bei Sanicare kaufen (Anzeige)

Fußpflege Tipps auch für Nägel

Dieses Nagelöl mit Sheabutter stärkt die Nägel und pflegtdie Nagelhaut intensiv.

Zur Fußpflege gehören nicht nur die Haut, sondern auch die Fußnägel, die vor allem durch zu enge Schuhe großen Belastungen ausgesetzt sind. Als Konsequenz leiden viele Menschen an eingewachsenen Fußnägeln oder Hornhaut an den Zehen. Wichtig ist, die Fußnägel gerade abzuschneiden und sie nicht über den Zeh hinauswachsen zu lassen. Beim Feilen der Fußnägel muss zudem darauf geachtet werden, nur in eine Richtung zu feilen um Brüche und Risse zu vermeiden. Dafür kann man sich ein Pflege- und Maniküre-Set für Zuhause zulegen, um nicht nur brüchige Nägel zu behandeln, sondern auch hartnäckige Hornhaut und Schwielen zu beseitigen.

Pediküre-Set bei OTTO kaufen (Anzeige)

Natürlich profitieren die Fußnägel auch von den Ölen und Cremes für die Fußpflege. Doch es gibt auch Pflegeprodukte gezielt für Nägel und die Nagelhaut, die zusätzlich mit einem praktischen Pinsel-Applikator ausgestattet sind.

Nagelöl bei Amazon kaufen (Anzeige)

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Um Provisionen zuordnen zu können, nutzen unsere Partner erforderliche Cookies, die bei Klick auf die Partner-Links gesetzt werden. Die Provisionen haben keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

  © 1&1 Mail & Media/teleschau