Erfolgreich in den Charts, möglichst eingängig und ein spanischer Refrain kann auch nie schaden: Das ist das Rezept für einen gelungenen Sommerhit. Einmal im Ohr bekommt man ihn da auch meistens nicht mehr heraus. Zwar ist nun auch laut Kalender in Deutschland offiziell Sommer, doch der Sommerhit 2018 steht noch nicht fest. Höchste Zeit, um einmal auf die letzten Jahre zurückzublicken.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

2017: Luis Fonsi

Der Sommerhit 2017 stammte von Luis Fonsi und hieß "Despacito". Das gab wie jedes Jahr die GfK Entertainment bekannt. Auswahlkriterien sind dabei unter anderem eine eingängige, sommerliche Melodie und natürlich der Chart-Erfolg.

Wer sich nun musikalisch in Sommerstimmung bringen möchte, dem hilft vielleicht Amazon Music. Den Abonennten stehen dort mehr als 50 Millionen Songs zur Verfügung. Sie wollen auf dem Weg in den Sommerurlaub im Flugzeug "Despacito" hören? Kein Problem, auch offline kann Musik gehört werden.

ANZEIGE: Amazon Music jetzt abonnieren

2016: Imany

Die franco-komorische Soulsängerin Imany, die mit bürgerlichem Namen Nadia Mladjao heißt, war für den Sommerhit im Jahr 2016 verantwortlich. "Don't Be So Shy" wurde in der Remix-Version des russischen Duos Filatov & Karas ein voller Erfolg - zumindest in Europa.

ANZEIGE: Imany CD jetzt kaufen

2015: Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson

Ein Hamburger erobert die Musikwelt - und das international. Mit seinem Remix von "Cheerleader" wurde Felix Jaehn im Jahr 2014 berühmt. Beim Sommerhit "Ain't Nobody" bekam er Hilfe von Jasmine Thompson. Der Song stammt allerdings nicht aus der Feder der jungen Britin, sondern ist ein Cover von Chaka Khan.

Felix Jaehn - Ain’t Nobody

© teleschau exklusiv

ANZEIGE: Felix Jaehn CD jetzt kaufen

2014: Lilly Wood & the Prick und Robin Schulz

Hauptsache der Beat stimmt: Jedenfalls bei einem Sommerhit.

Ein weiterer DJ, der nicht nur einen Sommerhit stellte, sondern auch weltweiten Erfolg hat: Robin Schulz mit "Prayer in C". Durch seinen Remix wurde der Song von Lilly Wood & the Prick erst richtig bekannt.

An der Musik von Robin Schulz kommt man als Radiohörer oder Popmusik-Fan inzwischen nicht mehr vorbei.

ANZEIGE: Robin Schulz CD jetzt kaufen

2013: Avicii

Um seinen Song "Wake Me Up" kam man im Jahre 2013 nicht herum. Viele erwarteten Großes von dem DJ Avicii, der mit bürgerlichem Namen Tim Bergling hieß. Umso tragischer war der frühe Tod des Schweden, der im Alter von 28 Jahren Ende April im Oman leblos aufgefunden wurde. Avicii hatte sich erst Ende 2016 nach gesundheitlichen Problemen aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

ANZEIGE: Amazon Music jetzt abonnieren

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.