Zwei Mädchen sitzen im Kofferraum und machen eine Pause.
1 18
Stau auf der Autobahn während eines heißen Sommertages - für viele ein Horrorszenario. Selbst bei freier Strecke setzt die Hitze Fahrzeug und Insassen zu. Das kann man tun, um den Koller für sich und das Auto zu verhindern.
2 18
Vor der Fahrt sollten Fahrzeughalter prüfen, ob das Auto ausreichend Kühlmittel hat und ob dieses nicht zu alt ist. Extreme Hitze kann kleinste Partikel lösen, die den Kreislauf verstopfen und dadurch den Motor beschädigen können.
3 18
Die Kühlung des Innenraums erfolgt über das Gebläse und die Klimaanlage. Bei größter Hitze sollte man diese nicht zu kalt einstellen, denn das könnte den Kreislauf der Insassen belasten.
4 18
Bei Kurzstrecken ergibt es oft mehr Sinn, alle Fenster zu öffnen, statt die Klimaanlage einzuschalten.
Anzeige
5 18
Wie immer gilt: Trinken nicht vergessen! Möglichst nicht beim Autofahren selbst, sondern in den Pausen.
6 18
Das ideale Getränk: am besten Wasser oder kalter Tee. Kaffee ist nicht zu empfehlen.
7 18
Falls man doch während der Fahrt trinken möchte, möglichst kleine und handliche Flaschen benutzen. Diese sollten auch griffbereit sein.
8 18
Wer eine längere Strecke vor sich hat, sollte morgens oder abends losfahren, um die kühleren Stunden zu nutzen. Während der Mittagshitze zwischen 12:00 Uhr und 15:00 Uhr am besten eine längere Pause im Schatten machen.
Anzeige
9 18
Kindersitze sollten Eltern vor der Fahrt immer mit einem Tuch bedecken. Direkte Sonneneinstrahlung heizt den Stoff auf.
10 18
Während der Fahrt sollte man sein Smartphone vor direkter Sonneneinstrahlung schützen; zu große Hitze kann das Gerät nicht nur beschädigen, sondern sogar komplett unbrauchbar machen.
11 18
Unterschätzen Sie niemals die Gefahr von Hitze beim Fahren. In einem aufgeheizten Auto ist man schneller müde und reagiert langsamer. Zudem drückt die Hitze auf das Gemüt: Autofahrer reagieren häufig dünnhäutiger.
12 18
Beim Parken unbedingt Alumatten oder Pappen an den Scheiben des Fahrzeugs befestigen. Diese sorgen dafür, dass sich das Auto nicht so schnell aufheizt.
Anzeige
13 18
Traurig, dass man überhaupt darauf hinweisen muss, aber: Niemals Kinder oder Tiere im Auto zurücklassen.
14 18
Die Temperaturen können unter Sonneneinstrahlung im Inneren des Wagens auf Werte steigen, die lebensbedrohlich sind.
15 18
Morgens und abends unbedingt Sonnenbrillen nutzen! Denn die tief stehende Sonne kann blenden.
16 18
Hitze belastet den Körper mehr, als man glaubt. Deshalb sind Pausen gerade bei längeren Fahrten sehr wichtig. Am besten nutzt man diese, um mit einigen Dehnübungen das Körpergefühl zu verbessern.
Anzeige
17 18
Ein voller Tank ist immer gut? Falsch! Bei starker Hitze niemals voll tanken. Der Kraftstoff dehnt sich bei hohen Temperaturen aus und könnte somit entweichen. Damit erhöht sich die Gefahr, dass er sich entzündet.
18 18
Elektroautos brauchen zwar kein Benzin, aber zu große Hitze tut auch ihnen nicht gut. Die Leistung der Batterie nimmt ab Temperaturen von konstant über 30 Grad um bis zu fünf Prozent ab. Bei Pausen am besten im Schatten laden.