Zur mobilen Ansicht wechseln

25.03.2014, 21:35 Uhr

Die schwersten Flugzeugunglücke

Bei Flugzeugabstürzen kommen weltweit jedes Jahr Hunderte von Menschen ums Leben. Bei den meisten Abstürzen haben die Passagiere nur geringe Überlebenschancen - sie verlassen sich mit dem Betreten des Flugzeugs vollständig auf die Piloten und die moderne Technik. Und kommt es zu schwerwiegenden Problemen bei einem Flug, gelingt es den Piloten nur selten - wie beim "Wunder vom Hudson" - über 100 Menschenleben zu retten.

8.3.2014: Flug MH370 der Malaysia Airline verschwindet in der Nacht vom 8. auf den 9. März 2014 von den Radarschirmen. Länger als zwei Wochen hoffen die Angehörigen der 239 Passagiere - doch dann scheint es Gewissheit zu geben: Die Boeing 777-200 ist rund 2.500 Kilometer westlich von Australien ins Meer gestürzt, es gibt vermutlich keine Überlebenden.

Eigentlich war Flug MH370 auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking. Zwei Stunden nach dem Start verschwindet die Maschine plötzlich spurlos vom Radar. Auch mehrere Tage später gibt es weder von den Personen an Bord noch von dem Flugzeug Spuren. Die Spekulationen über mögliche Ursachen überschlagen sich. Als sicher gilt bislang, dass das Flugzeug kurz nach dem Start einen Kurswechsel unternommen hat, weshalb die Piloten ins Visier der Ermittlungen geraten. Sowohl die Fluggesellschaft Malaysia Airlines als auch die Boeing gelten als sehr zuverlässig. Obwohl Dutzende Schiffe und Flugzeuge großräumige Gebiete seit dem Verschwinden absuchen, wurde die Maschine immer noch nicht gefunden. Mittlerweile heißt es, dass die Maschine nach rund acht Stunden Flugzeit wegen Treibstoffmangels in den Indischen Ozean gestürzt sein muss. Dennoch sind Fragen, vor allem nach der Unglücksursache von Flug MH370, noch immer offen.

Alle News vom: 25. März 2014 Zur Übersicht: Nachrichten
Services

Was wissen Sie über unseren Bundespräsidenten? >

Klinsmann lobt Merkels Führungsstärke

Merkel zurück auf der Top-100-Liste des Time-Magazins. >

Ukrainie

Experte erklärt die mögliche Entwicklung in der Ostukraine. >

Bundestag

Aus der Union stammen die meisten Abgeordneten mit Nebentätigkeit. >


Internet Made in Germany1&1 unterstützt UnicefDe-Mail Plus bei 1&1 - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein BriefTop Arbeitgeber Deutschland