Zur mobilen Ansicht wechseln

Nachrichten aus Deutschland

Angela Merkel und Co.: Hier finden Sie aktuelle Nachrichten, die neuesten Videos, spannende Reportagen und Hintergründe aus der deutschen Politik.

Anschlag auf SPD-Politiker Edathy: Der Briefkasten des Vorsitzenden des NSU-Untersuchungsausschusses explodiert. Nun übernimmt der Staatsschutz die Suche nach dem Täter. >

Der Bundestag hat weitere Mittel für den Ausbau der Kleinkindbetreuung beschlossen: Weitere 580 Millionen Euro sollen dafür zur Verfügung stehen. >

GMX News ZschaepeVideo

Die mutmaßliche Terroristin ist erstmals im Bewegtbild zu sehen. >

Die Nachwuchs-Politikerin Lisa-Marie Jatzke ist überraschend verstorben. Wie die "Bild-Zeitung" meldet, wurde die 22-Jährige am Sonntagmorgen tot im Hotel gefunden. >

Das ausgeprägte Selbstbewusstsein von Peer Steinbrück könnte zu einem Problem werden. >

Warum der Berliner Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky falsch liegt und in München Integration funktioniert. >

Die Bundesanwaltschaft will die mutmaßliche Neonazi-Terroristin Beate Zschäpe laut einem Bericht von "Süddeutsche.de" wegen Beteiligung an zehn Morden der Zwickauer Terrorzelle anklagen. >

Die Bundeswehr darf auch bei Einsätzen im Inland in Ausnahmefällen militärische Mittel zur Abwehr von Gefahren einsetzen. >

13 CDU-Bundestagsabgeordnete haben eine Initiative ins Leben gerufen, die die steuerliche Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften fordert. Dumm nur, dass zehn der Unterzeichner vor knapp sechs Wochen einen Antrag zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare im Bundestag abgelehnt haben. >

Warum flog die rechtsextreme Zwickauer Terrorzelle NSU, auf deren Konto mindestens zehn Morde gehen sollen, nicht früher auf? >

PolitikerpannenVideo

Der Fehltritt unserer First Lady war nicht die erste Politiker-Panne. >

Angela Merkel fand deutliche Worte für die Ablehnung von Eurobonds: Es werde sie nicht geben, "solange ich am Leben bin". Doch es gab noch andere Politiker-Zitate, die zwar im kollektiven Gedächnis haften blieben, jedoch nie in Erfüllung gingen. >

Die Familie des toten KZ-Wächters John Demjanjuk hat in Rosenheim Strafanzeige wegen Totschlags erstattet. >

Der frühere Finanzminister und mögliche SPD-Spitzenkandidat Peer Steinbrück hat seine Kritik an den Euro-Thesen seines Parteifreundes Thilos Sarrazin bekräftigt. >

Ehemaliger Vorstand der Bundesbank spaltet mit seinen steilen Thesen Leserschaft und die Fachwelt. >

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) entlassen. Das teilte Merkel auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz mit. Peter Altmaier soll künftig das Amt des Umweltministers übernehmen. >

Der CSU-Chef hatte am Montagabend im ZDF-"heute-journal" in einer Wutrede das Wahldesaster der CDU in Nordrhein-Westfalen kritisiert und Bundesumweltminister Norbert Röttgen scharf attackiert. >

Am Rande einer islamfeindlichen Aktion der rechtsextremen Splitterpartei Pro NRW in Solingen haben radikale Islamisten die Polizei angegriffen. >

Empörung über Umgang der Ukraine mit Timoschenko wird lauter. >

Für die FDP läuft es derzeit alles andere alles gut. In Umfragen kommen die Liberalen nur noch auf zwei bis vier Prozent und würden es somit nicht mehr in den Bundestag schaffen. Und laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung glaubt nicht einmal mehr Kanzlerin Angela Merkel an eine Zusammenarbeit. >

In der Bundesrepublik leben 3,8 bis 4,3 Millionen Muslime. 20 Prozent von ihnen sind in religiösen Vereinen oder Gemeinden organisiert. >

Fortschrittlich und bürgernah oder monothematisch und unbedarft: Die Piratenpartei ist auf Erfolgskurs - und spaltet die Gemüter. Sind die Piraten die neuen "Grünen" oder eine Eintagsfliege? >

Wulff mit Ehefrau Bettina

Üppige Ausstattung für Christian Wulff: Der zurückgetretene Bundespräsident soll nach Medieninformationen drei Büroräume, drei Mitarbeiter sowie einen Dienstwagen zur Verfügung gestellt bekommen - alles auf Staatskosten. >

Das Kernkraftwerk Brokdorf ist am Mittwoch wegen fehlerhafter Teile an den Brennelementen vom Netz genommen worden. Das teilte das Justizministerium in Kiel und der Betreiber, der Energiekonzern Eon mit. Es bleibe voraussichtlich bis Freitag abgeschaltet, sagte eine Eon-Sprecherin auf Anfrage. >

Der große Zapfenstreich von Ex-Bundespräsident Christian Wulff könnte laut werden. Verärgerte Kritiker verabreden sich nämlich via Internet, um die Zeremonie mit Vuvuzela-Tröten zu stören. >

Der nach rund 20 Monaten Amtszeit zurückgetretene Bundespräsident Christian Wulff bekommt einen Ehrensold. Das teilte das Bundespräsidialamt am Mittwoch in Berlin mit. >

Erst zwei Tage ist Joachim Gauck Kandidat, die Zustimmung ist enorm. Aber er muss zugleich Kritik einstecken. Auch sein Privatleben interessiert plötzlich. Wie reagiert ein Bundespräsident in spe? >

Die schwarz-gelbe Koalition stand in der Gauck-Frage auf der Kippe. Die Kanzlerin sprang über ihren Schatten und stimmte für den in der Bevölkerung beliebten Präsidenten-Kandidaten. Ihr Verhältnis zur FDP aber könnte dauerhaft beschädigt sein. >

Bundespräsident Christian Wulff hat seinen Rücktritt erklärt. Er zog damit die Konsequenzen aus einem drohenden Ermittlungsverfahren, für das die Staatsanwaltschaft Hannover die Aufhebung seiner Immunität beim Bundestag beantragt hat. Verfolgen Sie die aktuellen Entwicklungen im Live-Ticker. >

Bundespräsident Christian Wulff hat seinen Rücktritt erklärt. Damit zieht er die Konsequenzen aus der monatelangen Diskussion um eine mögliche Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung in seiner Zeit als niedersächsischer Ministerpräsident. >

Die Gespräche über eine Große Koalition im Saarland sind gescheitert. Das geben CDU-Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer und SPD-Chef Maas bekannt. Damit steht das Saarland vor Neuwahlen. >

Die Anwälte von Bundespräsident Christian Wulff wollen weitere Journalistenfragen und Antworten darauf in der Kredit- und Medienaffäre veröffentlichen. Diesen Auftrag habe der Bundespräsident gegeben, teilte Rechtsanwalt Gernot Lehr am Freitag mit. >

Nehmen wir mal an, rein hypothetisch natürlich, nur so als Gedankenspiel, dass Christian Wulff die Kredit- und Medienaffäre doch nicht aussitzen will, sondern als Bundespräsident zurücktritt. Was wäre dann? Wer würde ihm nachfolgen? Wir hätten da ein paar Vorschläge. >

Die Staatsanwaltschaft Hannover nimmt wegen des umstrittenen Hauskredites keine Ermittlungen gegen Bundespräsident Wulff auf. >

FDP-Chef Philipp Rösler hat am Mittwochabend Patrick Döring als neuen Generalsekretär der Liberalen vorgestellt. Der 38-jährige Döring hatte dem Vernehmen nach FDP-Chef Philipp Rösler nach etwas Bedenkzeit seine Bereitschaft zugesagt. >

Gegen den Duisburger Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) wird wegen Korruptionsverdachts ermittelt. Man gehe dem Anfangsverdacht der Vorteilsannahme nach, gab ein Sprecher der Wuppertaler Staatsanwaltschaft auf dpa-Anfrage bekannt. Es gehe um Parteispenden für Sauerlands Wahlkampf. >

Peer Steinbrück

Mit einer kämpferischen Rede auf dem SPD-Bundesparteitag hat der frühere Finanzminister Peer Steinbrück deutlich gemacht, dass er als Kanzlerkandidat der Sozialdemokraten bereit steht. >

Der ehemalige Bundesvorsitzende der Linken, Oskar Lafontaine, hat Sahra Wagenknecht am Samstag überraschend als seine Freundin vorgestellt. >

Franziska Drohsel, Rania von Jordanien, Mara Carfagna

Dies sind die schönsten Politikerinnen aus Deutschland und dem Rest der Welt. Vielleicht können diese anmutigen Geschöpfe etwas gegen die allgemeine Politikverdrossenheit bewirken? >

Der FDP-Spitzenpolitikern Silvana Koch-Mehrin soll nach einem Zeitungsbericht der Doktortitel wegen Plagiierens aberkannt werden. Das berichtet der Nachrichtensender n-tv. >

Services
Partnerangebote
iPad Air

Nehmen Sie an unseren Quizzen teil und gewinnen Sie ganz nebenbei. >

Kernkraftwerk BiblisQuiz

Was wissen Sie über Kernenergie? Testen Sie sich! >

Polizei veröffentlicht Video von geheimem MafiatreffenVideo

Italiens Polizei veröffentlicht Video über Treffen in der Schweiz. >

Erdogan und Merkel

Bereits Kanzler Schmidt soll Auftrag zu Spionage erteilt haben. >

Ex-Senator Thilo Sarrazin rechnet mit seinem früheren Berliner Chef ab. >


Internet Made in Germany1&1 unterstützt UnicefDe-Mail Plus bei 1&1 - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein BriefTop Arbeitgeber Deutschland