Sie lieben es scharf? Sogar rattenscharf? Dann sagt Ihnen der Name Scoville und die danach benannte Schärfe-Skala vielleicht etwas. Darum dreht sich das heutige Doodle.

Das heutige Doodle widmet Google dem Forscher Wilbur L. Scoville. Sie kennen Scoville nicht? Nun, das ist die Maßeinheit für die Bestimmung der Schärfe von Paprika, Peperoni, Chili-Schote und ähnlich scharfen Gesellen. Gemessen wird damit die Menge des in der jeweiligen Schote enthaltenen Capsaicins.

Scoville-Skala

Auf der Scoville-Skala sehen Sie, wie scharf die jeweilige Paprika-Art ist. Der Scoville-Grad 0 bedeutet ohne Schärfe, 100 bis 500 entspricht dem verschiedener Peperoni-Arten und mit Scoville-Werten von 180.000 von 300.000 sind wir bei dem derzeit vor allem im Großraum Köln beliebten Pfeffersprays angekommen.

Google ehrt mit Mini-Spiel Beethoven - und erfreut Augen und Ohren.

Wilbur L. Scoville

Diese Scoville-Skala geht auf den amerikanischen Pharmakologen Wilbur L. Scoville zurück, der heute vor 151 Jahren geboren wurde.

Witziges animiertes Spiel

Doch zurück zum heutigen Doodle: Dabei handelt es sich um ein witziges Mini-Spiel auf google.de oder google.com, bei dem Sie mit einem zeitlich passenden Mausklick dafür sorgen müssen, dass ein animiertes Speiseeis seine Eiskugel treffsicher auf eine fiese Chili-Schote oder einen verwandten Artgenossen wirft. Klickt man nach Ende des Spiels auf das Icon rechts oben für "suchen", dann landet man auf der Google-Trefferliste zu Wilbur L. Scoville.

Google erinnert immer wieder mit neuen Doodles an herausragende Personen und wichtige Ereignisse. Eine Übersicht aller bisherigen Google Doodles finden Sie auf dieser Seite. Dort finden Sie auch das wirklich coole Doodle zu Ludwig van Beethoven.
© PC WELT